Die wunderbare Welt der Lingerie

Während das Korsett nicht unbedingt zum Standard der täglich getragenen Unterwäsche gehört, gibt es viele andere Arten von Lingerie, die sehr viel weniger Aufmerksamkeit bekommen. Fangen wir also beim Namen an, sowohl das französische Dessous, als auch die deutsche Übersetzung “Unterwäsche” verraten, worum es sich handelt: Wäsche, die unter der normalen Kleidung getragen wird. Manchmal ist das nur zu schade, weil es Teile gibt, die einfach zu schön sind, um versteckt zu werden. Hergestellt wird sie meist aus Baumwolle, Polyester, Nylon oder Mikrofaser und selbstverständlich ist sie in allen Macharten und Konfektionsgrößen erhältlich.

Für Damen ist die Auswahl an Unterwäsche und Dessous sehr groß. Gängig sind Slips, BHs, Bustiers, Unterhemden, Strings, Korsagen, Negligees, Strapse oder Babydolls, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Klassischerweise bestehen Dessous aus einem Oberteil und einem Slip, welche um unzählige Accessoires ergänzt werden können. Exotischer, glamouröser und für einige sicherlich erotischer sind, Korsagen, Strapse, Seidenstrümpfe und Tanzgürtel. Weiterlesen

Wie funktionieren Korsetts für Damen in der Praxis?

Möchte man die feminine Linie vergangener Zeiten am eigenen Körper aufleben lassen wie die Retro-Trends der letzten Jahre, von Burlesk über Mad Men es uns vorlebten, möchte man in Gothikästhetik im Lederkorsett oder historischer Kleidung deutliche Akzente setzen, oder auf der eigenen Hochzeit eine gute Figur machen, bietet sich das Tragen eines Maßkorsetts besonders an. Ziel des Masskorsetts ist es immer, das Schönste aus dem weiblichen Torso herausholen, die Frau als die Göttin zu feiern, die sie ist, sei dies nun auf freche, verwegene, und verruchte oder auf verspielte und romantische.

Was aber bei allen Spielarten des Schnürkorsetts von Bedeutung ist, ist das richtige Anlegen des Korsetts, bzw. die richtige Schnürung, welche auch bei Korsetts, die nach Mass und für die eigene Konfektionsgrösse angefertigt wurden, wie beim WagnerTextilversand möglich, noch entscheidend für den Tragekomfort ist. Nach dem Anlegen eines Corsets wird dieses vorne mit den Verschlusshaken geschlossen und hinten geschnürt. Wie viele Verschlusshaken es gibt, hängt von der Länge der Schnuerkorsagen ab.
Weiterlesen

Von den mannigfaltigen Spielarten des Korsetts

Nachdem wir im letzten Artikel einmal grundlegend über das Korsett gesprochen haben, stellen wir uns heute die Frage, was es denn eigentlich für Arten von Korsetts gibt. Allein die Vielzahl an Begriffen, die für das Korsett oder ähnliche Funktionen erfüllende Unterbekleidung existieren, deuten auf einen wahren Produktdschungel hin: Es gibt Schnürkorsetts, Schnürmieder, Taillenmieder, Maßkorsetts, Lederkorsetts, Stützkorsetts (für Mann und Frau), Corsagen (oder zu Deutsch: Korsagen), Schnürcorsagen, Mieder, Schnürmieder, Schnürleibe, Leibbinden, Hüfthalter und Korselett!

Und jedes dieser Korsetts kommt mit eigenen Funktionen. Und nicht nur das, die Frage nach dem Zubehör wurde noch gar nicht gestellt! Viele Varianten der sinnlicheren Maßkorsetts, diejenigen die als Unterwäsche zum Verbergung von Problemzonen oder aus purer Lust an der Sache getragen werden, sind mit Strumpfhalter versehen, an die Strapse, oder zu Deutsch: Nahtstrümpfe angebracht werden können. Kommt die Korsage ohne Strumpfhalter, lässt sich ein ähnlich schöner Retro-Effekt natürlich mit Nahtstrumpfhosen erzeugen.

Weiterlesen