Wie funktionieren Korsetts für Damen in der Praxis?

Möchte man die feminine Linie vergangener Zeiten am eigenen Körper aufleben lassen wie die Retro-Trends der letzten Jahre, von Burlesk über Mad Men es uns vorlebten, möchte man in Gothikästhetik im Lederkorsett oder historischer Kleidung deutliche Akzente setzen, oder auf der eigenen Hochzeit eine gute Figur machen, bietet sich das Tragen eines Maßkorsetts besonders an. Ziel des Masskorsetts ist es immer, das Schönste aus dem weiblichen Torso herausholen, die Frau als die Göttin zu feiern, die sie ist, sei dies nun auf freche, verwegene, und verruchte oder auf verspielte und romantische.

Was aber bei allen Spielarten des Schnürkorsetts von Bedeutung ist, ist das richtige Anlegen des Korsetts, bzw. die richtige Schnürung, welche auch bei Korsetts, die nach Mass und für die eigene Konfektionsgrösse angefertigt wurden, wie beim WagnerTextilversand möglich, noch entscheidend für den Tragekomfort ist. Nach dem Anlegen eines Corsets wird dieses vorne mit den Verschlusshaken geschlossen und hinten geschnürt. Wie viele Verschlusshaken es gibt, hängt von der Länge der Schnuerkorsagen ab.
Die Korsettschnur wird entgegen allgemeiner Annahmen nicht von unten
nach oben eingefädelt und dann zugeschnürt. Zuerst wird das Ösenband von
oben nach unten über Kreuz einfädelt. Bei allen in der Mitte liegenden
Löchern, muss eine Schlaufe gebildet werden, indem von innen nach außen
kommend nicht die Seite gewechselt wird, sondern die Schnur auf
derselben Seite durch das folgende Loch geführt wird. Weiter unten wird
dann wieder die Kreuzfädelung bis zum unteren Ende durchgezogen, wo die
Enden fest (!) verknotet werden müssen.

Über die Schlaufen in der Mitte des Korsetts oder Schnuermieders kann
dieses nun festgezurrt werden, indem diese einfach nach außen gezogen
werden. Sitzt es gut, werden die Schlaufen des Corsets wie bei einer
Schleife überschlagen und langsam nach außen gezogen. Der Schnürleib
wird so  vor allem in der Mitte enger, die Korsettstangen des
Schnuerkorsetts legen sich formend an den Körper an. Mit einer festen
Schleife fixiert man die Schnürung.

Hinterlasse eine Antwort